Erster Deutscher löst 24.000-Teile-Puzzle

Ich weiß nicht mehr, wie viele Teile mein größtes Puzzle damals (zu meiner Puzzlezeit) hatte, weiß aber noch genau, dass ich es über Karneval auf dem Tisch liegen hatte und wild rumfummelte, während nebenher meine neuen Enigma-CD (“Le Roi Est Mort,Vive le Roi!”, das Jahr wäre mit 1996 dann auch gegeben) lief.
Das Motiv war auf jeden Fall die Skyline von Manhattan, bei Tag und mit ner Brücke (ich will mich jetzt auf keine festlegen) im Vordergrund. Google hilft mir da nicht weiter, so ein Motiv scheint es nicht mehr zu geben. Aber bald ist ja wieder Karneval, dann bin ich wieder daheim und dann kann ich nachgucken, was denn da für eine Zahl auf der Schachtel steht. Ich tippe mal auf 5.000 (und befürchte, dass es am Ende nur 3.000 waren…).

Das Problem war, dass das Motiv zu 1/3 aus Häusern bestand und der Rest zur Hälfte aus blauem Wasser und blauem Himmel bestand. Und der Himmel war sehr wolkenfrei und sehr blau. Ich hab das Puzzle nie fertig gemacht und seit dem nie wieder ein Puzzle angefasst (der Häuserteil müsste aber in kleinen Teppichstückchen sauber in der Schachtel liegen und auf eine Vollendung warten).

Anzeige
Puzzle-Offensive.de  - Tausende Motive zur Auswahl

Will sagen: Es gab mal eine Zeit, da hab ich viel gepuzzelt und nach immer mehr Teilen gestrebt, bis ich am Himmel zerbrochen bin. Doch wenn ich jetzt von “Life”, dem “größten Puzzle der Welt” lese, dann fangen meine Finger doch wieder zu zucken an. Hab ich natürlich keine Zeit für und den Platz erst recht nicht (immerhin ist das fertige Puzzle am Ende über 4 Meter lang und ca. 1,5 Meter breit…).

life_puzzle

Dafür entgeht mir dann auch, dass ich in den Genuss komme, als erster deutscher Mensch, der dieses Puzzle fertig gestellt hat interviewt zu werden. Das entgeht übrigens so ziemlich jedem, denn diesen ersten Deutschen gibt es mittlerweile. Und das Interview auch, nämlich auf puzzlekatalog.de. In dem erzählt der Puzzler, dass er ca. 6 Monate an dem Teil gesessen hat (mit ein paar Pausen). Ich will Frau Bü nicht erleben, wenn ich so lange ein Puzzle irgendwo rumliegen hätte, uiuiuiuiui…

Wer nun denkt, dass er das auch hinbekommt (nur viel schneller, was dann ja auch ein deutscher Rekord wäre, ich würd den dann glatt auch interviewen), der kann sich die 24.000 Pappteile ja bestellen. Mit 159 Euro sind das gerade mal 0,67 Cent pro Teil. Wenn das mal nicht ein super Preis-Leistungsverhältnis ist.
Wer sich mit dem Motiv und dem Puzzeln aber erstmal gemütlich vertraut machen will, der kann auch erstmal die “Mini”-Ausgabe (3000 Teile, 157 x 53,5 cm, 1 Cent pro Puzzleteil) lösen. Interviewt wird er von mir dann aber nicht ;-)


6 Kommentare

  1. Dorothea sagt

    am 15. März 2009 @ 14:27

    Ich habe auch sehr viel Geduld aber da ich nicht alleine wohne und irgendwie nach einiger Zeit dann sehr schnell feststellen muss, das ein Teil fehlt, habe ich das bauen von einem Puzzle aufgegeben. Ich finde es nämlich sehr ärgerlich, wenn das Puzzle fertig ist und dann fehlt ein Teil. 24.000 Teile sind schon sehr sehr viel, aber dafür ist das Motiv auch ehrlich gesagt sehr hässlich, das würde ich nie im Leben aufhängen oder so. Da hätte man wirklich was Schöneres nehmen sollen.

  2. offene Immobilienfonds sagt

    am 16. Oktober 2009 @ 09:19

    Ja das kenn ich auch zu gut. Aber Respekt das muss ich sagen und das in 6 Monaten.

  3. Adolf sagt

    am 15. November 2009 @ 19:44

    Verstehe nicht wie du auf 0.67 €pro Teil kommst? Dann würde es 16080€ kosten. Der Stückpreis liegt bei mir: 0,006625€.
    Trotzdem tolle Leistung.

  4. Tino sagt

    am 19. Januar 2010 @ 23:17

    Für mich stellt sich hier die Frage, warum man ein 24.000-Teile-Puzzle in 4 Teilen legt (abgesehen von der Legeplatz-Frage). Das ist ja so, als würde man 4 6.000er legen. Wo bleibt da die Herausforderung? Die 4 Beutel gehören meiner Meinung nach ordentlich durchgemischt!!! Ich selbst arbeite gerade am “Blick nach draußen” mit 12.000 Teilen. Die wurden auch in 3 Beuteln geliefert. Leider ist dies das größte Puzzle, was meine Wände in der Wohnung verkraften. Meine Aufforderung an alle Riesenpuzzler: Würdigt die Zahl der Teile, in dem Ihr sie mischt!!!

  5. Sandra sagt

    am 23. März 2010 @ 00:45

    Hey Leute,

    Also ich will auch dieses Puzzle machen und werde es bei mir und meinem Freund in der Wohnung aufhängen, aber es gibt doch auch noch das dschungel motiv, was meiner Meinung nach auch viel interessanter ist…
    Aber Respekt in 6 Monaten werd ich das bestimmt nicht schaffen :)

    Liebe Grüße

  6. Birgit sagt

    am 28. Oktober 2010 @ 13:02

    Meine Schwester hat das Puzzle auch in ca einem halben Jahr fertig gestellt. Hat hier jemand eine Idee, wie man es so hatbar machen kann, dass es in einer Schule aufgehängt werden kann. Zur Zeit liegen die 4 einzelnen Teile auf 4 Brettern.
    Liebe Grüße

    Birgit

Komentar RSS