Spiel des Jahres 2008: Keltis

Da ich im letzten Jahr die Flitterwochen auf Sri Lanka und den Malediven der Spielemesse in Essen vorgezogen habe (wer hätte das nicht…), konnte ich mir keinen wirklichen Überblick über das Spielejahr 2007 schaffen (was auch durch andere Faktoren noch verstärkt wurde). Daher kann ich absolut kein Urteil über das Urteil der Jury fällen, die heute “Keltis” zum Spiel des Jahres 2008 gekürt hat.
Wenn ich aber dann lese, dass “Keltis” quasi die Spielmechanik von “Lost Cities” auf ein 4-Personenspiel erweitert, dann erweckt das bei mir doch deutliches Interesse, da ich “Lost Cities” sehr gerne mal zwischendurch (dann auch so 2-3 Mal, weils eben so schnell geht) spiele. Ja, ich hab “Lost Cities” sogar mit meiner frisch angetrauten Frau auf Sri Lanka gespielt, wen mich meine Erinnerung nicht trübt. Lässt sich aber nachprüfen, denn jedes Fliterwochenspiel wurde fotografiert um hier eine kurze “gute Zweipersonenspiele für den Urlaub”-Reihe zu bringen. Sollte ich mal langsam machen, immerhin ist wieder Urlaubszeit…

Wie auch immer: Keltis werde ich mir sicher ansehen (spätestens auf der Spielemesse 2008, von der mich in diesem Jahr glücklicherweise nichts abhält) und kann mir gut vorstellen, dass es meine Spielesammlung bereichern wird. Auch wenn ich die Erfahrung gemacht habe, dass ich tendenziell weniger Spaß an Spielen des Jahres habe…


15 Kommentare

  1. Plissee sagt

    am 4. Juli 2008 @ 09:03

    GTA IV ist meiner Meinung nach des Spiel des Jahres. Oder gehts hier um Brettspiel. Sorry dafür kann ich mich nun sogar nicht begeistern

  2. Dean sagt

    am 17. Juli 2008 @ 10:34

    Naja du kannst doch nicht Gesellschaftsspiele mit Konsolen spielen vergleichen.

    Aber was Konsolen Spiele an geht ist GTA 4 auch meine Nummer 1 aber nur die Xbox 360 Version

  3. donvanone sagt

    am 17. Juli 2008 @ 10:40

    Genau, das kann man nicht vergleichen. Ich würde aber jederzeit dem Konsolenspiel ein Gesellschaftsspiel vorziehen. Warum? Na wegen der “Gesellschaft”.
    Und kommt mir jetzt ja keiner mit Online-Modus”, denn das ist was ganz anderes.
    Spiele mit echten Menschen, die alle an einem Tisch sitzen und direkt miteinander kommunizieren und interagieren, das wird ein Computerspiel nie erreichen können.
    Und wenn man sich für Gesellschaftsspiele nicht begeistern kann, dann hat man vermutlich nur noch nicht die richtigen Spiele kennengelernt. Es gibt nicht nur “Mensch ärgere dich nicht”, “Monopoly”, “Tabu” oder “Skat” (denen ich natürlich keinerlei Qualität absprechen will).
    Aber ich merk schon, ich sollte mal wieder ein gutes Spiel vorstellen…

  4. Liftboy sagt

    am 25. Juli 2008 @ 14:53

    Ein neues eigenartiges, Faszinierend und spannendes Spiel. Genau das richtige für meine Familie. Es zieht einem in den Bann und man vergisst die Zeit dabei. Allerdings sollte man viel Zeit mitbringen, denn man kommt so schnell nicht wieder davon los.

  5. spieler08 sagt

    am 14. August 2008 @ 11:39

    Spielen

    Spielen ist ein Urtrieb des Menschen.Seit der ersten Aufzeichnung ist bekannt dass der Mensch vor Miliionen Jahren schon spielte.Nur damals sah das Spielen des Menschen anders aus.Man begnügte sich mit einfachsten Sachen.In heutiger Zeit nennen unsere Kinder nur noch das sitzen vor der Spielkonsole spielen. Dass man sich mal mit Freunden trifft und gemeinsam solch ein Spiel wie es oben geschildert wird spielt,ist in heutiger Zeit selten geworden.Dies ist schade.Unsere Kinder sitzten den ganzen Tag im Keller und “spielen” mit der X-Box.Freunde und Schule interessieren sie nicht mehr viel seit wir ihnen diese Konsole gekauft haben. Hätten wir gewusst dass dieser Kauf solche Folgen hätte, hätten wir unseren Kindern gleich ein Brettspiel gekauft.Wie unsere Großmutter immer sagte:”Erfreue dich der einfachen und unkompliezierten Dinge im leben”
    Mit diesem Schlusssatz möchte ich diesen Kommentar beenden und mich bei den Herstellern der einfachen Spiele bedanken

  6. Jonas sagt

    am 20. August 2008 @ 13:02

    Das Spiel ist einfach Klasse . Spiel und Spass für die ganze Familie.is zu empfehlen :mrgreen:

  7. Brettspiele-Fan sagt

    am 5. September 2008 @ 21:00

    Ich werde mir das erst Weihnachten gönnen. Momentan ist meine offline Spielzeit noch mit Blox belegt :mrgreen:.

  8. Lukas Luft sagt

    am 10. September 2008 @ 19:45

    Hmmm … klingt interessant. Vorgemerkt für den Winter :grin:

  9. Anonymous sagt

    am 1. Oktober 2008 @ 12:35

    Die Flitterwochen sollten wirklich vorrangig sein, denn man hat sie in der Regel nur einmal. Eine Messe findet meistens jedes Jahr statt. Wenn dieses Spiel Deiner Meinung nach der Renner ist, dann werde ich mich wohl mal damit befassen müssen.

  10. Villa sagt

    am 4. Oktober 2008 @ 08:03

    Rechtzeitig für die Jahreszeit erscheint nun dieses Spiel für lange Herbst- und Wintertage bestens geeignet :lol: . Bei einem schönen Kaminfeuer mit heißem Tee und Kakao kann die Familie nun entspannt sich dem Spiel widmen. Die Winterpause wird lang und wir haben hier ein ideales Unterhaltungsspiel gefunden. :lol:

  11. FrauBü sagt

    am 28. Oktober 2008 @ 10:39

    Also so berauschend fand ich das Spiel jetzt nicht gerade. Es ist nicht besonders kommunikativ und so wenig spannend, dass wir beim Probe-Spielen gar nicht mitbekommen hatten, dass wir eigentlich schon ne Runde fertig waren. Mein Fazit: es gibt viele deutlich bessere Spiele.

  12. Dirk sagt

    am 19. November 2008 @ 21:29

    Also wir fanden das Spiel auch klasse, als wir es neulich mal ausgetestet haben. Gerade jetzt, wo die Tage wieder kürzer und kälter werden, haben wir immer gerne einen Spieleabend veranstaltet. Dabei sind die Kinder meiner Schwester immer mit von der Partie und die waren vollauf begeistert. Sicher gibt es einige bessere Spiele, aber als schlecht würde ich es nicht einstufen.

  13. John sagt

    am 3. Dezember 2008 @ 09:22

    Wie Plissee bereits sagt: GTA 4 wird der Burner schlechthin werden. Der erste Teil war damals ja ein komplett neues Spielgenre und bis zu GTA3 hat sich das Spiel konstant verbessert.
    Das wird es auf jeden Fall wert sein sich dieses Spiel zu kaufen.
    Ich liebe Innovative Spiele wie z.B. Black&White – wo man Gott spielen kann :)

  14. Christian sagt

    am 3. Dezember 2008 @ 19:44

    Mir gefällt Keltis soweit ganz gut. Wir haben allerdings nach ein paar Runden spielen die Regeln etwas abgewandelt, sodass das Spiel etwas länger dauert und man deutlich taktischer agieren kann. Bei den ganz normalen Spielregeln war uns das Spiel irgendwie zu schnell vorbei…

  15. Thomas sagt

    am 8. Januar 2009 @ 14:56

    Die Spielemesse in Essen ist so was von super. Da kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Ich weiß immer gar nicht wo ich anfangen soll zu kucken, denn es gibt so viele schöne Sachen und neue Erfindungen. Es sind zwar auch welche dabei, die nicht so toll sind und mich nicht ansprechen aber das ist eher selten.

    Keltis… mh… schwierig. Sehr schwierig. Ich kann damit schon was anfangen, aber ich finde es nicht so toll. Ich weiß auch nicht warum.

Komentar RSS